Monteverdi Festival 2015 Programm I

Monteverdi ist einer der berühmtesten Söhne Cremonas und die Stadt würdigt ihn entsprechend mit einem jährlichen Festival, das Aufführungen seiner Werke, aber auch anderer von ihm inspirierten Komponisten bietet. Dieses Jahr findet das Festival vom 15. Mai bis zum 1. Juni statt.

Monteverdi

Cremona, Mantua, Venedig: die drei Städte von Claudio Monteverdi. Jede von ihnen präsentiert einen Meilenstein der langen, künstlerischen Reise seines Lebens. Kindheit und Ausbildung in Cremona, dann zwanzig Jahre Dienst am Hof von Vincenzo Gonzaga in Mantua und schließlich Venedig, wo er als Kapellmeister in San Marco über dreißig Jahre, bis zu seinem Tod, tätig war. Diese Reise ist der Ausgangspunkt der neuen Ausgabe des Monteverdi Festivals von Cremona im Jahr der EXPO Milano 2015, das sich auf eine Reise durch die Qualität des „Made in Italy“ begibt, sowohl in Form von renommierten italienischen Instrumentalgruppen, als auch im Umgang mit dem großen Repertoire des siebzehnten und achtzehnten Jahrhunderts – Italien pur!

Die Reise des „göttlichen Claudius“ beginnt am 15. Mai, dem Tag seines Geburtstags. Die bekannten und beliebten Tallis Scholars werden an diesem Tag das Monteverdi Festival eröffnen mit der von Monteverdi für Paul V. komponierten berühmten Messe „In illo tempore“ aus dem Jahr 1610. Am darauffolgenden Tag, dem 16. Mai, wird der Coro Costanzo Porta zusammen mit dem Ensemble Cremona Antiqua, die Etappen Monteverdis mit Werken seiner Meister, Kollegen, Rivalen und Erben musikalisch konfrontieren.

Auch aus dem Jahr 1610 ist Monteverdis berühmte „Vespro della Beata Vergine“, die den krönenden Abschluss des Festivals am 30. Mai bilden wird, dargeboten von der wunderbaren britischen Gruppe The Sixteen, die in ganz Europa gefeiert werden und zum ersten Mal auf dem Festival von Cremona auftreten.

Die imaginäre Reise führt entlang der gesamten Halbinsel: von Florenz, mit einem Konzert von Arien und Konzerten toskanischer Komponisten, aufgeführt von Auser Musici am 22. Mai und auch zum ersten Mal beim Festival vertreten, nach Neapel, um am 23. Mai die Musik zwischen Komik und Melancholie wieder auferstehen zu lassen – interpretiert durch den Sänger und Schauspieler Pino De Vittorio in perfekter Symbiose mit der Gruppe „I Turchini„.

Wie die Reise weitergeht, erfahren Sie im zweiten Teil des Programms nächste Woche.

Festival Claudio Monteverdi – Teatro Amilcare Ponchielli Cremona.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.