StraDJvari Open Air Disco in Cremona

Cremona hat immer wieder etwas Neues zu bieten. StraDJvari – aus der Piazza Stradivari wurde eine riesige Open Air-Diskothek mit 45 DJs. Die Idee dazu hatten Andrea Marchesi und Michele Mainardi, beide aus Cremona und beide bekannte Radiomoderatoren von Radio Deejay. Radio Deejay ist einer der führenden privaten Radiosender in Italien und mittlerweile auch TV-Sender, ging bereits 1982 auf Sendung und hat einige der bekanntesten Showgrößen in Italien hervorgebracht, so auch Jovanotti und Fiorello.

Die beiden cremonesischen DJs Andrea und Michele hatten nun also die Idee, DJs der verschiedenen Jahrzehnte aus allen Lokalitäten Cremonas zusammenzubringen und Musik auflegen zu lassen. Und das alles auf der größten Piazza in Cremona, der Piazza Stradivari. Der beste Zeitpunkt hierfür ist natürlich der Sommer. Und wie in jedem Sommer findet auch in diesem Jahr „Der Donnerstag im Sommer in Cremona“ statt.  Da bot es sich an, ein wirkliches Spektakel als Auftakt für die Sommerfeste zu realisieren. Es fanden sich Sponsoren, wie z.B. einer der großen Autohändler der Region und eine Versicherung. Dem Moderator-Duo kam natürlich ihre gute Vernetzung  zu Gute.  So luden Sie ein und 45 DJs kamen, um für Unterhaltung zu sorgen.

Den Anfang machte natürlich Andrea Marchesi selber und damit auch das Thema des Abends deutlich: „Everybody dance now“.

Es wurde getanzt. Und all diese tolle Energie im Schein des Turms des Domes. Dann kamen jeweils in Gruppen die anderen DJs zum Zuge. Den Anfang machten zwei DJs aus den 70er Jahren. Man merkte schon, dass sie noch den traditionellen Plattenspieler gewöhnt waren, aber das tat der tollen Musik keinen Abbruch.

Dann folgten die 80 Jahre usw. Ein klarer Höhepunkt des Abends war der Auftritt eines des berühmtesten DJs Italiens, Albertino.  Er wusste genau, was die Masse hören wollte so gegen 23:30 Uhr, nachdem ja schon einige Stunden getanzt wurde, und ließ so die Stimmung weiter ansteigen.

Aber auch Frankie Hi-nrg stattete der Bühne einen Besuch ab und gab einen kurzen Rap zum Besten, bei dem die Zuhörer den Rhythmus unterlegen durften. Für ihn war es natürlich ein Heimspiel, da er in Cremona lebt und sich dieses Spektakel wohl auch kaum entgehen lassen wollte.

20160701_005107

Gegen 0:30 Uhr erschien dann noch Rudy Zerbi. Auch er fing als Diskjockey an und ist heute einer der berühmtesten und gefürchtetsten Juroren bei den italienischen Talentshows. Ich möchte ihn jetzt nicht gerade mit Dieter Bohlen vergleichen, aber was seine Kritiken anbelangt, kommt er ihm schon nahe. Zerbi heizte die Stimmung noch mal an, so dass genügend Energie vorhanden war, für die letzte Runde der DJs, die das Fest StraDJvari um 1:30 Uhr enden ließen. So manch ein Anwohner dürfte danach aufgeseufzt haben, dass nun Ruhe einkehrte. Aber dafür hatten die Anwohner ja auch einen hervorragenden  Aussichtsplatz….

Ein kleiner Zusammenschnitt des ersten Giovedì d’estate 2016 in Cremona:

Manch einer kam nun schon auf die Idee die Piazza Stradivari künftig umzubenennen in Piazza StraDJvari. Warten wir mal ab, wann die nächste Disco ansteht …

20160630_220928

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg